Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Gärtner in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Fahrradunterstand: Veloständer mit Überdachung bauen

Fahrradunterstand: Veloständer mit Überdachung bauen

Weniger Autos auf den Strassen, mehr Fahrradverkehr: Beim Fahrradunterstand geht es nicht nur darum, das Velo zwischen den sonntäglichen Ausflügen wetterfest unterzustellen. Ähnlich wie Parkplätze, Garagen und Carports für Autos muss der Velounterstand im Alltag leicht erreichbar sein. Diebstahlschutz, Wetterschutz, Schutz vor Vandalismus und gleichzeitig leichte Erreichbarkeit soll der Veloständer vor dem Haus bieten. Und zwar nicht nur vor dem eigenen Haus, sondern auch vor Geschäften, Kindertageseinrichtungen und Büros. Wie kann so eine Konstruktion aussehen? Müssen es immer professionelle Fahrradparkanlagen sein? Wie kannst du deinen Fahrradunterstand selbst bauen? Antworten auf diese Frage gibt es hier.

Was genau ist ein Velounterstand?

Eine Frage – viele Antworten. Ein Velounterstand kann eine einfache Konstruktion aus einem Veloständer und einer festen Folie als Wetterschutz sein. Dann besteht der Unterstand aus ein paar Stangen und der darüber gespannten Folie, an einer Seite ist er offen. Aber auch die abschliessbare Box für ein bis zwei Fahrräder, die Garage und der aus Holz oder Stahlblech errichtete Velounterstand ist hier und da zu sehen. Letzterer erinnert an einen Carport, ist aber meist etwas kleiner. Und die einfachste Art, einen Fahrradunterstand zu konstruieren, findest du in keinem Baumarkt: Wickle einen Baumschutz um zwei halbwegs stabile Stämme in deinem Garten, spanne ein Seil zwischen den beiden Stämmen und leg eine Folie darüber. Die Folie klappst du auf wie ein Zelt und befestigst die Enden mit Pflöcken im Boden. An den schmalen Seiten hast du einen Ein- und einen Ausgang – fertig ist der Fahrradunterstand im Garten. Für diese Konstruktion benötigst du weder ein Baugesuch noch Metallbauteile.

Welche Produkte für mehrere Fahrräder gibt es?

Im Baumarkt und bei den einschlägigen Herstellern findest du ganz unterschiedliche Produkte, die als Unterstand für ein oder mehrere Fahrräder dienen können. Vom einfachen Fahrradständer mit einem Dach darüber über den an drei Seiten mit Plexiglas geschlossenen Unterstand bis hin zu abschliessbaren, staub- und wasserdichten Boxen ist alles möglich. Und natürlich gibt es den Fahrradunterstand für ein bis vier Räder (für Singles und kleine Familien) bis hin zu richtigen Fahrradparkanlagen, in denen zwanzig, fünfzig oder mehr Fahrräder Platz finden. Solche Produkte sind dann aber eher für Firmen interessant, denn sie sind kostenintensiv und benötigen für den Aufbau mehr als ein paar Schrauben und Stahlblech.

Wie mache ich den Veloständer aus Stahl wetterfest?

Den einfachen Veloständer aus Stahl hast du bereits vor dem Haus, das Fahrrad kann also abgestellt und abgeschlossen werden. Was fehlt, ist der Wetterschutz. Es gibt, wie für das Motorrad, einfache Folienhüllen für dein Velo. Diese dicken Kunststoffplanen kosten in guter Qualität etwas mehr Geld, in einfacher Qualität reichen sie für einen Sommer aus. Wenn dir das nicht wetterfest genug ist, kannst du dir einen einfachen Unterstand bauen. Die einfachste Variante sind vier Pfosten, die ein Dach und eventuell eine bis drei Wände aus

  • Stahlblech,
  • Holz oder
  • Acrylglas tragen.

Acrylglas sieht natürlich besonders edel aus, Wellblech erfüllt den Zweck jedoch auch. Jede Gartenhütte und jeder Blechschuppen mit einem Veloständer darin kann im Prinzip als Fahrradunterstand dienen.

Wie baue ich einen Fahrradunterstand ohne Fundament?

Ein Fundament benötigst du nur, wenn du einen dauerhaften Fahrradunterstand bauen willst, also dann, wenn du ein richtiges Bauwerk mit Wänden und Dach erstellst, das auch noch ein gewisses Gewicht mit sich bringt. Leichte Unterstände aus einem Dach auf zwei bis vier Pfosten und mit einer Rückwand oder eventuell noch zwei Seitenwänden brauchen nicht zwangsläufig ein Fundament. Berechne das Gewicht der Bauteile, mach dir Gedanken über Windstärken und die dann herrschenden Kräfte. Möglicherweise reicht es aus, wenn du die tragenden Pfosten einbetonierst.

Brauche ich eine Baugenehmigung für den Velounterstand?

Das ist davon abhängig, wie genau du deinen Fahrradunterstand erstellst. Ein einfaches Folienmodell (das im Aussehen entfernt an ein Gewächshaus erinnert) erfordert beispielsweise keine Baugenehmigung. Für eine abschliessbare Velobox vor dem Haus stellst du ebenfalls kein Baugesuch. Wird es allerdings eine feste Garage mit Fundament, möglicherweise einem Wasseranschluss und ausgestattet mit elektrischen Leitungen, solltest du ein Baugesuch stellen. Erkundige dich bei den zuständigen Stellen deiner Gemeinde, wo genau die Grenzen zwischen genehmigungsfreien und genehmigungspflichtigen Unterständen liegen.

Wo finde ich ein Baukastensystem für den Fahrradunterstand?

Die entsprechenden Baukastensysteme findest du in Baumärkten und bei den Herstellern für Garagen, Unterstände, Gartenhütten und dergleichen mehr. Sogar der eine oder andere Fachhändler für Velos hat solche Systeme im Programm. Die Baukastensysteme unterscheiden sich in Material, Massen, Schutzfunktion und weiteren Eigenschaften: Vom einfachen Unterstand (Veloständer plus Dach) bis hin zur abschliessbaren Garage gibt es wirklich alles, und das in jeder Preisklasse.

Fahrradunterstand mit Solaranlage – geht das?

Natürlich geht das. Wenn du die Überdachung deines Fahrradunterstands nutzen willst, um Solarpaneele darauf zu installieren, ist das eine feine Sache. Erkundige dich bei den zuständigen Stellen deiner Gemeinde, ob du für die Konstruktion ein Baugesuch benötigst oder ob die einfache Überdachung mit der Solaranlage genehmigungsfrei ist. Willst du deinen Fahrradunterstand nicht selbst bauen und zusätzlich mit einer Solaranlage ausstatten, findest du auch Hersteller, die das Ganze fertig oder als Baukastensystem anbieten.

Der Gartenbauvergleich für die Schweiz. Finde die besten Gärtner in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Weinreben schneiden: So geht’s richtig

Weinreben prägen in den Weinbaugebieten weithin sichtbar das Landschaftsbild und sind ein fester Bestandteil unserer Kultur. Darüber hinaus ist Wein aber auch eine schöne, wenn auch recht pflegeintensive Gartenpflanze. Weinreben bringen eine romantische Atmosphäre in den Garten und tragen im Herbst sogar schmackhafte Früchte. Allerdings ist der Wein auch eine anspruchsvolle Pflanze, die viel Sorge braucht. Vor allem der richtige Rebschnitt will gelernt werden – und so geht er:

Ameisen bekämpfen: Sieben wirksame Tipps für Haus und Garten

Wer einen Ameisenhügel im Wald entdeckt, ist beeindruckt vom fleissigen Wirken der kleinen Krabbeltiere. Ameisen leisten in der Natur einen unschätzbaren Beitrag zum Erhalt des Ökosystems. Alle hügelbauenden Ameisenarten stehen unter Naturschutz. Im Garten, auf dem Balkon, auf der Terrasse und in der Wohnung sind Ameisen unerwünscht. Sie können grossen Schaden an der Bausubstanz anrichten. Der Einsatz von Gift muss vor allem in Haushalten, in denen Kleinkinder leben, vermieden werden. Nicht immer sind chemische Wirkstoffe notwendig, um die Plagegeister nachhaltig abzuwehren. Wir geben Tipps und stellen geeignete Hausmittel zur Schädlingsbekämpfung vor.

Landschaftsgärtner: So sieht das Berufsbild aus

Sie kümmern sich um die Grünflächen an öffentlichen Orten, bauen Stufen und Treppen, führen Abrissarbeiten als Vorarbeiter durch und hübschen unsere privaten Gärten auf: Landschaftsgärtner. Der Beruf lockt vor allem Menschen, die sich in der Natur zu Hause fühlen, das Gestalten lieben und sich gerne handwerklich austoben. Die Einsatzmöglichkeiten gehen weit über die Gartenpflege hinaus. Der folgende Ratgeber zeigt dir, was den Beruf des Landschaftsgärtners auszeichnet und worauf du achten solltest, wenn du selbst einen Fachmann engagierst. Erfahre ausserdem, was der grosse Unterschied zum Landschaftsarchitekten ist.